Bosch PST 700 E Stichsäge Test 2016

Bosch PST 700 E

Bosch PST 700 E
8.4

Verarbeitung

8.7 /10

Ausstattung

7.8 /10

Sägekraft

8.0 /10

Preis-Leistung

9.0 /10

Pros

  • Bosch qualität zum kleinen Preis
  • handliches leichtes Gerät
  • mit Werkzeugkoffer

Cons

  • kein Pendelhub
  • nur 70 mm Schnitttiefe

Bosch PST 700 E Testbericht

  • Gewicht: 1,7 Kg
  • Leistung: 500 Watt
  • Schnitttiefe: Holz 70 mm, Aluminium 10 mm, Stahl 4mm

Die Bosch pst 700 e Stichsäge ist in der typischen grün-schwarzen Farbe, die man von Bosch kennt erhältlich. Mitgeliefert wird ein schöner und kompakter Werkzeugkoffer, der sich leicht öffnen und schließen lässt. Dieser macht es einfach die Stichsäge zu verstauen und zu transportieren. Der erste Eindruck nach dem Auspacken ist ausnahmslos positiv.

Die Bosch Stichsäge pst 700 e ist leicht, handlich und lässt sich an dem Begriff bequem führen. Trotz des mit 1,7 Kilogramm relativ geringen Gewicht, wirkt sie trotzdem robust und die Verarbeitung ist auch spitze. Auch bei längerem Arbeiten liegt die Stichsäge dank ausgewogener Gewichtsverteilung und dem weichen softgrip Griff gut in der Hand. Alle Knöpfe lassen sich zudem bequem und ohne Anstrengung erreichen.

Wie man es von Bosch und anderen hochwertigen Stichsägen kennt, kann man das Sägeblatt ohne Werkzeuge wechseln. Das passiert sogar in Sekunden und mit einer Hand. Das Sägeblatt muss man allerdings auch wechseln. Leider wird bei diesem Model nur ein recht grobes Sägeblatt standardmäßig mitgeliefert. Deshalb ist es zu empfehlen direkt bei dem Kauf noch einen Satz Sägeblätter mitzubestellen.

Bosch PST 700 E Ausstattung

Erst so kann man wirklich herausfinden was die Bosch pst 700 e Stichsäge mit ihrem 500 Watt Motor so alles kann. Mit ihrem kraftvollen Motor und natürlich dem richtigen Sägeblatt schneidet sie problemlos durch allerlei Materialien. Die Schnitttiefe für Holz betrügt hierbei 70 mm, für Aluminium 10 mm und für Stahl 4 mm. Für mehr Kontrolle beim Schneiden lässt sich die Hubzahl stufenlos über einen Gasgebschalter regulieren. Zusammen mit der bekannten Low-Vibration-Technologie von Bosch gleitet die Stichsäge regelrecht durch das Material.

So bekommt man den saubersten Schnitt den man sich als Heimwerker nur wünschen kann. Leider besitzt die pst 700 e keinen Pendelhub, was für viele Leute die dies gewohnt sind eine harsche Umstellung mit sich bringt. Außer dem Pendelhub verfügt die Stichsäge aber natürlich über alle Features die man von einem Gerät dieser Preisklasse erwartet. Die Blasfunktion zum Entfernen der Späne von der Schnittlinie funktioniert ausgezeichnet. Die Fußplatte aus Stahl ist überaus stabil.

Auch Gehrungsschnitte in beide Richtungen bis 45 Grad kann die Bosch pst 700 e durchführen. Allerdings ist es oft ratsam sich eine extra Kapp und Gehrungssäge für Arbeiten dieser Art zuzulegen. Insgesamt kann man sagen, dass die Bosch pst 700 e zwar günstig im Preis ist, aber auf keinen Fall ein billiges Gerät ist. Die Verarbeitung ist so wie man sie von Bosch erwartet spitze. Zwar ist sie sicherlich keine Stichsäge für Profis, aber durchaus ein gutes Einsteigergerät und noch mehr für den Heimwerker. Besonders für Leute die ein kompaktes und leichtes Gerät bevorzugen ist die pst 700 e ideal, solange man ohne einen Pendelhub leben kann.