Bosch Blau GST 10,8 V-LI Akku-Stichsäge Test 2016

Bosch GST 10,8 V-LI

Bosch GST 10,8 V-LI
8.3

Verarbeitung

8.3 /10

Ausstattung

7.9 /10

Sägekraft

8.4 /10

Preis-Leistung

8.7 /10

Pros

  • gute Akkulaufzeit
  • stark für Akkusäge
  • schneller Sägeblattwechsel

Cons

  • recht geringe Schnitttiefe
  • keine Blasfunktion

Bosch GST 10,8 V-LI Testbericht

  • Gewicht: 1,5 Kg
  • Schnittiefe: Holz 70 mm, Aluminium 3 mm, Stahl 3 mm

Die Bosch GST 10 ist ein Gerät der Blau-Serien von Bosch. Diese fokussiert sich ausschließlich auf Akkubetriebene Werkzeuge. Das ganze kommt verpackt in dem für Bosch typischen Werkzeugkoffer. Der durchaus seinen Zweck erfüllt und auch noch Platz für zusätzliche Sägeblätter bietet. In dem Lieferumfang sind zudem noch zwei Sägeblätter für Holz und auch ein Gleitschuh ist vorhanden.

Die Maschine an sich ist relativ klein und handlich. Trotzdem liegt sie gut in der Hand und wirkt insgesamt sehr solide. Die Verarbeitung ist wie man es von einer Bosch Stichsäge erwartet spitze. Mit 1,5 Kilogramm ist sie zudem auch nicht zu schwer und lässt sich auch bei längerem Arbeiten und tragen gut führen. Positiv überrascht ist man beim Einschalten, wenn man merkt, dass die Bosch Blau GST 10 für ein Akkubetriebenes Gerät erstaunlich viel Power unter dem Gehäuse aufweist.

Bosch GST 10,8 V-LI Ausstattung

Diese Power kommt von dem 2,0 Ah-Akku, welcher überraschend langer Arbeiten durchsteht. Trotzdem ist es wärmstens zu empfehlen bei dem kauf der GST 10,8 V-Li direkt einen zweiten Akku dazu zu bestellen. Am besten sogar einen 4,0 Ah-Akku mit dem man auf Nummer sicher gehen kann, dass man immer genug Saft hat. Positiv fällt auf, dass die Leistung mit zunehmender Arbeitszeit und abnehmender Akkustärke konstante Power aufweist. Ist der Akku schwach geht sie dann auf einen Schlag aus. Doch bis dahin sollte man einiges geschafft haben oder zumindest den zweiten Akku griffbereit haben.

Bei der Arbeit merkt man jedoch auch schnell, dass sich die Sägespäne im Schnittbereich sammeln und dadurch eine saubere Schnittführung enorm erschweren. Hier merkt man einen deutlichen Konstruktionsfehler der Bosch Blau Stichsäge. Sie verfügt über keine Blasfunktion. Zwar ist eine Absaugvorrichtung vorhanden, doch das ganze macht den Vorteil eines Akkubetriebenen Gerätes etwas kaputt. Deswegen ist die Bosch GST 10,8 V-LI Stichsäge besonders für kleinere Arbeiten zu empfehlen.

Dort zeigt sie auch ihre Stärken. Mit dem stufenlosen Drehzahlwechsel zwischen 1500 und 2800 Hüben pro Minute und dem abschaltbaren Pendelhub mit 2 stufen hat man komplette Kontrolle beim Sägen. Natürlich ist auch das für Bosch typische SDS-System welches sekundenschnellen werkzeuglosen Sägeblattwechsel ermöglicht vorhanden. Auch LED zur besseren Ausleuchtung der Schnittlinie und ein Einrastknopf für den Gasgebeschalter ist vorhanden. Zudem lässt sich die Bodenplatte in beide Richtungen um bis zu 45 Grad verstellen.

Insgesamt ist die GST 10,8 V-LI Professional Stichsäge ein gut gelungene Akkustichsäge. Sie ist erstaunlich kraftvoll und bietet perfekte Kontrolle über den Schnitt. Dennoch ist sie definitiv kein Profigerät und eher für kleiner Arbeiten zu gebrauchen. Besonders stören sind die fehlende Blasfunktion und auch die mit 70 mm in Holz und nur 3 mm in Stahl recht gering Schnitttiefe.