Metabo KGS 216 M Kappsäge Test 2017

Metabo Kappsäge KGS 216 M

Metabo Kappsäge KGS 216 M
8.3

Verarbeitung

8.2 /10

Ausstattung

8.0 /10

Sägekraft

8.5 /10

Preis-Leistung

8.4 /10

Pros

  • starker Motor
  • nur 13 kg
  • genau Schnitte

Cons

  • nutzloser Laser
  • Zeiger der Gradeinteilung grob

Metabo Kappsäge KGS 216 M im Testbericht

  • Maße: 34 x 76 x 47,5 cm
  • Gewicht: 13 kg
  • Leistung: 1500 Watt

Die Metabo Kappsäge KGS 216 M befindet sich in der unteren Preiskategorie was Kapp und Gehrungssägen angeht. Sobald die Säge da ist, muss man nur kurz ein wenig nachjustieren. Das heißt den Laser korrekt Einstellen, den Winkel anpassen und schon kann man loslegen. Man merkt direkt wie kompakt diese Säge von Metabo ist. Mit nur 13 Kg ist sie auch verhältnismäßig relativ einfach zu transportieren. Das geht durch einen sehr ausgeglichenen Schwerpunkt der Säge sogar noch besser. Die Verarbeitungsqualität scheint aber auf keine Weise durch das geringere Gewicht betroffen zu sein.

Insgesamt wirkt die Maschine sehr solide. Nichts wackelt und die Platte ist aus Aluminiumdruckguss gefertigt. Zudem ist die Linearführung sehr leichtgängig und doch spielfrei.

Metabo Kappsäge KGS 216 M im Ausstattung

Ein kleines Problem gibt es allerdings, welches einem viel Kopfzerbrechen bereiten kann. Die Zeiger der Gradeinteilung sind sehr grob. Dadurch ist eine genaue Einstellung nur sehr schwer möglich. Zudem sind sie nur mit einer Schraube befestigt.

Das Problem ist, dass man bei dem Versuch den Zeiger zu korrigieren, durch das Schrauben, den Zeiger wieder etwas verstellt. Auch der Laser bietet nicht viel Hilfe. Er ist nämlich auf der falschen Seite es Sägeblattes angeordnet. Arbeitet man nur mit der Längeneinteilung des Anschlages und benutzt man den Laser als Schnittkante werden die abgelängten Stücke auf jeden Fall zu kurz. So dient er nur der Helligkeit.

Hat man sich mit den Macken der Metabo KGS 216 M aber etwas befasst und kann sich mit ihnen abfinden, hat man eine leistungsstarke Säge zu einem geringen Preis. Und das mit erstaunlich viel Zubehör. Neben der Säge erhält man nämlich noch ein HM Sägeblatt(40 Zähne), 2 integrierte Tischverbreiterungen, einen Ablänganschlag, eine Materialklemme, Werkzeug für den Sägeblattwechsel, eine Kabelaufwicklung und einen Spänefangsack. Dazu muss man allerdings auch sagen, dass der integrierte Spanfang der Maschine so gut wie keine Ergebnisse erzielt.

Trotz der geringen Größe der Säge hat der Motor immer noch 1500 Watt. Das ist genug Leistung für jegliches Vorhaben. Bei der Menge an Leistung ist es ein wenig Schade, dass die Metabo Kappsäge KGS 216 M nicht über einen Sanftanlauf verfügt. Auch gerade und sauber Schnitte sind kein Problem. Insgesamt muss man sich zwar über einiges an der KGS 216 M Kapp- & Gehrungssäge beschweren, aber keine dieser Probleme macht die Säge unbrauchbar oder schmälert das Fakt, dass es sich um eine wirklich gute Säge handelt.